In unserer pädagogischen Arbeit setzen wir auf Prävention und Transparenz. Nachfolgend können Sie unsere Präventionskonzepte einsehen:

2. Konzept „Was tun bei Kindeswohlgefährdung?“

Darüber hinaus finden unsere Klassentrainings jedes Schuljahr statt:

1. „Lubo aus dem All“: Programm für Erst- und Zweitklässler zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen. Lubo (Handpuppe) ist ein kleiner Außerirdischer, der auf der Erde neue Freunde sucht. Die Kinder helfen ihm, die Regeln des Miteinanders zu verstehen und können so ihre Sozialkompetenz spielerisch erweitern. Das Programm startet für die Erstklässler nach den Herbstferien und wird einmal wöchentlich durchgeführt. Es umfasst circa 30 Unterrichtseinheiten. 

2. Ein Sozialkompetenz- und Selbstbehauptungstraining in Klasse 2 und Klasse 4

3. Im Präventionsbereich „Gegen sexuellen Missbrauch“ arbeiten wir mit der „Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück“ zusammen:

– In den Klassen 1 und 2 sehen die Kinder das Stück „Die große Nein-Tonne“.
– In den Klassen 3 und 4 wird das Projekt „Mein Körper gehört mir“ durchgeführt.

4. Ab Januar 2021 sollen Trainings in Achtsamkeit unser schulisches
Präventionsangebot in allen Jahrgangsstufen ergänzen (Stand: Oktober 2020)