Sehr geehrte Eltern,

am 01. Februar habe ich das Amt der Schulleiterin an der Robert-Koch-Schule angetreten. Der herzliche Empfang durch die Kinder, das Schul- und OGS-Kollegium und durch einige Eltern hat mir den Einstieg erleichtert.

Auf diesem Weg möchte ich die Gelegenheit nutzen, mich Ihnen vorzustellen.

Mein Name ist Abir Lucassen, ich bin 48 Jahre alt, verheiratet und Mutter von einem Sohn.

Zuletzt war ich als stellvertretende Schulleiterin an der Gemeinschaftsgrundschule Alfter-Oedekoven tätig.

Als ausgebildete Lehrerin für Sonderpädagogik und Chemie für weiterführende Schulen habe ich in den vergangenen Jahren als Klassenlehrerin, Sonderpädagogin in der Inklusion und in der Integration sowie als Lehrbeauftragte an der Universität zu Köln gearbeitet.

In meiner pädagogischen Arbeit ist es mir wichtig, ein besonderes Augenmerk auf die ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung der Kinder – insbesondere auf die Herzensbildung, die Stärkung ihrer Reflexionsfähigkeit und Kreativität – zu richten und die Digitalisierung gezielt für eine verbesserte individuelle Förderung zu nutzen. Kooperationspartner, die uns dabei unterstützen können, unseren Bildungs- und Erziehungsauftrag besser auszugestalten, sind mir in der Schule sehr willkommen.

Als Schulleiterin freue ich mich darauf, bewährte Angebote und Initiativen zu pflegen und zusammen mit dem Kollegium Impulse für die Weiterentwicklung unserer Schule zu nutzen.

Die Schulqualität entwickelt sich überall dort weiter, wo die Arbeitsprozesse der Schulentwicklung auf einem pädagogischen Konsens der ganzen Schulgemeinde – dem Schulteam (Lehrkräfte, Sonderpädagogen, Sozialpädagogen, Schulsozialarbeiter, Schulbegleiter, OGS-Team und Schulleitung), Eltern und  Schülerinnen/Schüler – basiert.

Ich lade Sie, sehr geehrte Eltern, daher ein, sich an der Robert-Koch-Schule für die Weiterentwicklung unserer Schule zu engagieren und freue mich auf eine konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen.

Herzliche Grüße
Abir Lucassen

Frau Lucassen stellt sich vor